EB18 Zukünftiges Lernen? – Im Gespräch mit Daniele Casasanta

avatar
Alessio Piras
Moderation
avatar
Daniele Casasanta
Gast

Digitalisierung verändert Bildungsarbeit – das hört man fast schon gebetsmühlenartig immer wieder. Durch die aktuelle Pandemie sind die unterschiedlichen Chancen und Herausforderungen bzgl. Digitalisierung in der Bildungspraxis auf verschiedenen Ebenen deutlich geworden. Aber was genau bedeutet die vermehrte Nutzung digitaler Möglichkeiten eigentlich für die konkrete, berufliche Praxis in der Weiterbildung?

Hierzu haben wir uns mit Daniele Casasanta unterhalten und überlegt, welche Lernformen aus seiner Perspektive über die pandemische Situation hinaus in der Weiterbildung bestehen bleiben könnten. Wie könnten Lernsettings der Zukunft aussehen? Dazu mehr in unserer neuen Folge!

Übrigens: Wenn ihr mehr von Alessio hören möchtet – mit seinem Bruder veröffentlich er im Erfolgspodcast “DUE EXPRESSIS” wöchentlich eine Folge. Reinhören lohnt sich!

EB17 Weiterbildungswiderstand – im Gespräch mit Prof. Dr. Daniela Holzer

avatar
Katja Börner
Moderation
avatar
Daniela Holzer
Gast

Die meisten Menschen sind heute fest davon überzeugt: Ohne lebenslanges (Weiter-)Lernen geht nichts! Dahinter steckt eigentlich, dass wir uns erhoffen, unser zukünftiges Leben durch ständiges Um- und Weiterbilden positiv zu beeinflussen.

Was passiert aber, wenn ich darauf keine Lust habe, wenn ich mich weigere? Ist das in Ordnung, oder eher nicht? Darum geht es unter anderem in unserer neuen Podcast-Folge! Wir haben mit Prof. Dr. Daniela Holzer über ihren Ansatz des Weiterbildungswiderstands gesprochen und uns gefragt: Wie zeigt sich Widerstand von Teilnehmer:innen in der Weiterbildung und was bedeutet Weiterbildungswiderstand dann für uns Pädagog:innen?

EB16 STAY – Im Gespräch mit Stiftungsgründer und Geschäftsführer Benjamin Wolf

avatar
Nico Oesterwind
Moderator
avatar
Benjamin Wolf
Gast

In unserer neuen Podcastfolge haben wir uns dieses Mal etwas abseits von pädagogischen Themen mit dem Gründer und Geschäftsführer der Stiftung STAY unterhalten. Anders als bei der sogenannten Entwicklungshilfe, die von vielen klassischen Institutionen praktiziert wird, verfolgt STAY den Ansatz, Projekte vor Ort so zu unterstützen, dass nicht erneut Abhängigkeiten zu den Geldgeber:innen entstehen. Vielmehr soll es darum gehen, dass sich die Menschen nachhaltig aus der Armut befreien können und ein eigenständiges Leben führen. Was genau hinter STAY steckt, wie sie in ihrer Arbeit vorgehen und was all das mit eurozentristischen Sichtweisen auf sich hat, erfahrt ihr in unserer neuen Folge!

Wir sind gespannt, welche Impulse sich für euch eröffnen werden, denn wir glauben: Diese Folge hat viel Diskussionspotenzial! Lasst uns darüber ins Gespräch kommen!

EB15 Islamdebatte und Bildung? – Im Gespräch mit Jannik Veenhuis

avatar
Katja Börner
Moderatorin
avatar
Jannik Veenhuis
Gast

In unserer neuen Folge hatten wir den Islamwissenschaftler Jannik Veenhuis zu Gast. Wir haben ihn gefragt: Was kann uns die Islamdebatte eigentlich über uns und unsere Gesellschaft sagen und welche Rolle spielt Bildung dabei? Janniks These: Eigentlich geht es gar nicht um den Islam. Aber worum dann? Hört rein!

Wenn ihr euch noch ein bisschen intensiver mit Islam und allem, was damit so zu tun hat, auseinandersetzen wollt, dann hört gerne Mal in Janniks Podcast rein: „Islam fragen – ein Podcast über Sinn und Unsinn der deutschen Islamdebatte“

Literatur

Kalpaka, Annita; Räthzel, Nora; Weber, Klaus (Hg.) (2019): Rassismus. Die Schwierigkeit, nicht rassistisch zu sein. Texte kritische Psychologie Band 7. Hamburg: Argument Verlag.
https://www.buch7.de/produkt/rassismus-ute-osterkamp/1028759601?ean=9783867548137

El-Mafaalani, Aladin (2018): Das Integrationsparadox: Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt. Köln: Kiepenheuer & Witsch Verlag.
https://www.buch7.de/produkt/das-integrationsparadox-aladin-el-mafaalani/1038715928?ean=9783462054279

Ogette, Tupoka (2020): Exit Racism. Rassismuskritisch denken lernen. Münster: Unrast Verlag
https://www.buch7.de/produkt/exit-racism-tupoka-ogette/1028795643?ean=9783897712300

Foto Jannik Veenhuis by: Dominik Pfalzgraf

EB14 Utopie und Bildung – ein Gespräch mit Dr. Ina-Maria Maahs

avatar
Katja Börner
Moderatorin
avatar
Dr. Ina-Maria Maahs
Gast

” Das ist doch utopisch!” – kennt ihr diesen Satz?

Was hat es damit auf sich? Dr. Ina-Maria Maahs hat zum Thema Politik und Utopien promoviert. Gemeinsam besprechen wir mit ihr, was Utopien eigentlich sind, ob sie wirklich nur idealistische Träumereien sein können und was das ganze mit Bildung zu tun haben kann. Hört rein!

EB13 Bildung für nachhaltige Entwicklung – Was bedeutet das für die Erwachsenenbildung?

avatar
Jenny Heinz
Sprecherin
avatar
Nico Oesterwind
Sprecher

In dieser Podcast Folge unterhalten sich Nico und Jenny über das Konzept BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) und die Bedeutung von Nachhaltigkeit in der Erwachsenenbildung. Seid gespannt auf einen unterhaltsamen und informativen Austausch darüber, welche Rolle BNE in der Erwachsenenbildung spielt und welche Schritte nötig wären, um das Thema in der Erwachsenenbildung weiter zu etablieren.

EB 12 Das Pädagogische Selbstverständnis #4 – Eine studentische Perspektive II: Was ist Erwachsenenbildung?

avatar
Elisa Birken
Sprecherin
avatar
Katja Börner
Sprecherin

In der vierten Folge zum Thema “Pädagogisches Selbstverständnis” ist wieder eine studentische Perspektive zu hören. Dieses Mal von Katja und Elisa – beide Studierende des Master Erwachsenenbildung – die sich mit der Frage beschäftigen, was Erwachsenenbildung für sie eigentlich bedeutet? Sprich: Wie verstehen sie Bildung? Wo in der Erwachsenenbildung verorten sie sich grundsätzlich? Welchen Blick haben sie auf Lernen und die Lernenden selbst? Und was bedeutet das für die praktische Umsetzung?
Hört rein in dieses Gespräch voller Impulse und Anregungen!

Literatur:

Bernhard, Armin (2015): Pädagogisches Denken – Einführung in allgemeine Grundlagen der Erziehungs-und Bildungswissenschaft. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2015

Literaturempfehlung:

De Veiga, Marcelo (2015): Menschenbild und Pädagogik – ein Essay. In: Bauer, Horst Philipp; Schieren, Jost (Hrsg.): Menschenbild und Pädagogik. Weinheim, Basel: Beltz Verlag https://www.beltz.de/fileadmin/beltz/leseproben/978-3-7799-3233-8.pdf

Holm, Ute (2008): Menschenbilder in der Erwachsenenbildung. https://www.die-bonn.de/doks/holm0801.pdf

Holm, Ute (2011): Die Konstruktion des Adressaten in der Erwachsenenbildung. Studien zur anthropologischen Perspektive der deutschsprachigen Erwachsenenbildung von 1945 bis 2000 https://www.die-bonn.de/doks/2011-anthropologie-01.pdf

Lehmann, Dirk (2015): …was kritische Theorie eigentlich ist. https://www.kritiknetz.de/images/stories/texte/Was%20ist%20kritische%20Theorie%20-%20Lehmann.pdf

Pongratz, Ludwig (2005): Kritische Erwachsenenbildung. Erwachsenenbildung im Horizont zeitgenössischer Gesellschaftskritik. https://www.die-bonn.de/doks/pongratz0501.pdf

Schiller, Hans-Ernst (2010): Was ist Kritische Theorie? http://www.rote-ruhr-uni.com/cms/IMG/pdf/Schiller_Kritische_Theorie.pdf

Schmitz, Rudolf (2014): Die Wiege der Frankfurter Schule. https://www.deutschlandfunkkultur.de/institut-fuer-sozialforschung-die-wiege-der-frankfurter.932.de.html?dram:article_id=289801

Ludwig, Joachim (2014): Subjektwissenschaftliche Lerntheorie und empirische Bildungsprozessforschung. In: Faulstich, Peter (Hrsg.): Lerndebatten – Phänomenologische, pragmatistische und kritische Lerntheorien in der Diskussion. Bielefeld: transcript Verlag https://www.uni-potsdam.de/fileadmin/projects/erwachsenenbildung/Literatur/Ludwig_2014_Subjektwissenschaftliche-Lerntheorie-empirische-Bildungsprozessforschung.pdf

Holzkamp, Klaus (1994): Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung – Einführung in die Hauptanliegen des Buches. Ein Vortrag im Rahmen des Potsdamer Kolloquiums zur Lern- und Lehrforschung am 23. Februar 1994. https://publishup.uni-potsdam.de/opus4-ubp/frontdoor/deliver/index/docId/393/file/HOLZLERN.pdf

Grotlüschen, Anke (2005): Expansives Lernen: Chancen und Grenzen subjektwissenschaftlicher Lerntheorie. In: Berufsbildung Nr. 36 Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung (CEDEFOP) – Europäische Zeitschrift. https://www.cedefop.europa.eu/files/etv/Upload/Information_resources/Bookshop/423/36_de_grotlueschen.pdf

EB11 Das Pädagogische Selbstverständnis #3 – Über die Professionalität von Pädagog*innen mit Stephan Schweyer-Wagenhals

avatar
Nico Oesterwind
Sprecher
avatar
Stephan Schweyer-Wagenhals
Sprecher

In unserer dritten Folge zum Thema Pädagogisches Selbstverständnis haben wir uns mit Stephan Schweyer-Wagenhals zusammengesetzt. Er ist selbstständiger Trainer und Coach und Dozent an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Dabei hat uns neben seinem Selbstverständnis als Erwachsenenbilder auch das Thema Professionalität interessiert. Was verbirgt sich hinter diesem Begriff, welche Spannungsfelder ergeben sich daraus für Bildung und wann bin ich als Pädagog*in überhaupt professionell? So viel können wir vorweg nehmen: Es gibt viele interessante Impulse und Anregungen. Hört selbst!

EB10 Das Pädagogische Selbstverständnis #2 – Über die Neutralität von Pädagog*innen mit Dr. Helmut Däuble

avatar
Nico Oesterwind
Moderator
avatar
Katja Börner
Moderatorin
avatar
Helmut Däuble
Gast

In Folge 2 unserer Mini-Serie zum Thema “Pädagogisches Selbstverständnis” haben wir Dr. Helmut Däuble eingeladen. Die Frage nach Neutralität und danach, was Pädagog*innen in Lehr-/Lernsituationen sagen dürfen, können oder sogar müssen, und was nicht, beschäftigt Politikdidaktiker*innen schon länger. Doch spielt das auch außerhalb von politischer Bildung einer Rolle? Wir sagen ja. Doch was genau heißt es eigentlich “neutral” zu sein und ist Neutralität immer erstrebenswert? Hört selbst!

EB09 Das pädagogische Selbstverständnis #1 – Eine studentische Perspektive

avatar
Nico Oesterwind
Sprecher
avatar
Alessio Piras
Sprecher

Hier ist die erste Folge einer weiteren kleinen Mini-Serie unseres Podcasts! „Das pädagogische Selbstverständnis“ befasst sich mit der unterschiedlichen Auseinandersetzung zum Thema des pädagogischen Ichs; also der professionellen Haltung, die den eigenen Handlungs- und Denkweisen im pädagogischen Kontext vorausgeht. In dieser Mini-Serie werdet ihr also immer wieder unterschiedliche Perspektiven und Impulse hören, die euch eurem eigenen pädagogischen Selbstverständnis näher bringen sollen.

In der ersten Folge der Serie sind Alessio und Nico – Studierende der Erwachsenenbildung – zu hören. Sie setzen sich auf subjektive Weise mit der Thematik auseinander und berichten von ihren eigenen Erfahrungen sowie ihrem Weg hin, zum eigenen pädagogischen Selbstverständnis. Hört doch mal rein!